Markisenmotor

Eine Markise als Sonnenschutz für den heimischen Balkon oder die Terrasse ist heute nahezu unverzichtbar. Doch nicht jeder hat Lust, die Markise jedes Mal mit der Hand beziehungsweise einer Kurbel ein- und auszufahren. Aus diesem Grund gibt es Elektromotoren, die diese Aufgabe übernehmen. Worauf Sie beim Kauf eines elektrischen Antriebs für Ihre Markise achten sollten und wo Sie diesen besonders günstig bekommen, darüber möchten wir Sie im Rahmen dieser Webseite aufklären.

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass nicht jede Markisenart mit einem Elektromotor ausgerüstet werden kann. Einfache Modelle wie beispielsweise Sonnensegel oder Seilspannmarkisen bieten nicht die Möglichkeit, sie elektrisch zu betätigen. Anders bei den bekannten Hülsen- und Gelenkarmmarkisen. Bei diesen ist es überhaupt kein Problem, einen Elektromotor entweder direkt beim Kauf mitzubestellen oder aber den entsprechenden Antrieb komplett nachzurüsten.

Es ist nicht nur der reine Bedienungskomfort, welcher sich durch den Einbau eines Elektromotors für die Markise verbessert. Sie haben zudem die Möglichkeit, den Motor beispielsweise mit einer Zeitschaltuhr zu koppeln, wodurch die Markise automatisch zu frei wählbaren Zeiten ein- oder ausfährt. Darüber hinaus bieten moderne Markisenmotoren ebenfalls die Möglichkeit, diese mit einem Sonnenstandsensor zu verbinden. Dadurch lässt sich ein völlig automatischer Markisenantrieb erreichen, so dass die Markise bei einer bestimmten Sonneneinstrahlung selbstständig ausfährt und auch wieder einfährt, wenn die Sonne nicht mehr so stark scheint.

All das ist natürlich auch eine Preisfrage. Für einen Elektroantrieb ab Werk sind teilweise saftige Aufpreise zu zahlen, während die Nachrüstlösungen oftmals günstiger sind. Allerdings bieten diese in der Regel nicht den Bedienungskomfort der von den Herstellern ausgearbeiteten Lösungen.